Der Digitale Staat Online

Digitaler Staat Online

Keine Zeit hat so viel Schwung in die Digitalisierung gebracht wie die heutige. Gerade jetzt wollen wir mit dem Digitalen Staat Online die angebrachten Diskussionen führen. Wie handhaben wir unsere Prozesse in der Krise? Welche digitalen Auswege bieten sich an? Doch am wichtigsten: Wie nutzen wir diesen Digitalisierungsschub für die Zukunft? Dort, wo Digitalisierung sinnvoll ist, müssen Potentiale identifiziert, präzisiert und schlussendlich verstetigt werden. Wir wollen diese Zeit der Krise nutzen, um Ausblicke zu gewähren und Visionen zu schaffen.

Der “Stundenplan“ des Digitalen Staat Online lädt für die kommenden Wochen zum einfachen Verfolgen und Mitdiskutieren von daheim oder aus dem Büro ein. Online werden stetig diverse Informations- und Beteiligungsformate angeboten und aus unserem Studio in Berlin moderativ begleitet. Unsere Themen bieten wir in folgenden Formaten an:

  • Online-Diskussionen:
    Im Stile einer Online-Podiumsdiskussion, erörtern Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Verwaltungsexperten verschiedenste Themen. Mittels Live-Chats bringen Sie sich ein. Diskutieren Sie mit, bieten Sie Anregungen und fragen Sie unsere Expertinnen und Experten. Die Teilnahme bleibt kostenfrei.
  • Partner-Webinare:
    Unsere externen Referentinnen und Referenten ergänzen in ihren Webinaren Inhalte klassischer Meetings um Formen interaktiver Kommunikation. Über unsere Veranstaltungstools ist es möglich mit den Referenten zu interagieren und Fragen zu stellen. Auch hier bleibt die Teilnahme kostenlos.
  • Digitale Akademie:
    Im Rahmen der Digitalen Akademie finden sich unsere hauseigenen Webinare als kostenpflichtiger Anteil im Kongressablauf. Dabei handelt es sich um hochwertige Eigenproduktionen.

30,5 Stunden Online-Diskussionen Sendezeit

174 Stunden Sendezeit in der Digitalen Akademie

36 Partnerfirmen

156 Referenten

84.113 Teilnehmer

216 Stunden Sendezeit insgesamt

Zahlen, Daten und Fakten - Digitaler Staat Online

Nächster Programmpunkt startet in:

2020/09/28 10:00:00

Die Formate zu den verschiedenen Themen finden Sie im Programm sortiert nach vier Kanälen.

Unser Curriculum wird sich mit den Schwerpunkten Digitale Verwaltung, Digitale Gesellschaft und Digitale Souveränität auseinandersetzen. Wir besprechen digitale Arbeitsformen und Führung, neue Aspekte für Datenschutz und -sicherheit, Cyber-Kriminalität in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und einiges mehr.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen seit dem 10. Juni bei digitaler-staat.online

Eröffnungsveranstaltung (7.442 Teilnehmer)
Webinare (548 Teilnehmer)
Podcast Stichwort (4.414 Teilnehmer)
Twitter (68.055 Teilnehmer)
Online-Diskussionen (45.270 Teilnehmer)
Gesamt (84.113 Teilnehmer)*

*Gesamtzahl abzüglich Dopplungen
Gezählt werden nur Teilnehmer und 
Teilnehmerinnen die an einem Online-Format teilgenommen haben, nicht Besucher dieser Homepage.

Schirmherrin

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

ZITATE

Datenschutz wird bei Digitalen Staat Online Groß geschrieben!

Die Zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Digitaler Staat Online zeigen das hohe Interesse an unseren neuen Online-Formaten.

Wir nutzen für die Webinare aus unserem Akademie-Angebot ein Videokonferenzsystem europäischer Herkunft und erfüllen damit alle datenschutzrechtlichen Standards der EU-DSGVO. Unsere Partner-Webinare wurden bisher über Zoom abgewickelt. Wir haben kürzlich das Videokonferenzsystem gewechselt, um mehr Datenschutz gewährleisten zu können und verwenden hier ein ebenfalls aus den USA kommendes Tool. Der Anbieter gewährleistet den Datenverkehr über europäischer Rechner abzuwickeln.

Unsere Online-Diskussionsrunden wickeln wir derzeit ebenfalls mit Hilfe dieses Anbieters ab. Bei diesem Videokonferenzsystem handelt es sich um einen amerikanischen Anbieter, der uns hier jedoch vertraglich zugesichert hat die Daten nur innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu leiten, zu hosten und die Daten nach angemessener Zeit zu löschen.

Ihre Teilnahme an diesen Online-Formaten ist sowohl browserbasiert oder auch über eine Software möglich, die zum Download bereit steht. Dies ermöglicht Ihnen per Chat an der Diskussion durch eigene Beiträge teilzunehmen.

Wir möchten aber auch darauf hinweisen, dass wir die Online-Diskussionsrunden sowohl live über Twitter, Youtube und unserer Homepage Digitaler Staat Online übertragen. Auf diesen Kanälen können sie sich ohne Voranmeldung die Diskussionsrunden anschauen.

Zu dem: Auch im Nachhinein können Sie auf dem genannten Kanälen, insbesondere der Homepage Digitaler Staat Online, aber eben auch auf Youtube und Twitter sich die Diskussionen nachträglich anschauen.

Wie sind die Lösungen zu handhaben?

Nach dem Bestätigen des Einladungslinks können sie entweder den Download starten oder sie ignorieren diesen und nutzen stattdessen den Link im gleichen Fenster zur browserbasierten Nutzung. Dies ist mit dem Browser Firefox, Crome und Safari möglich.

Dies ermöglicht Ihnen an der Diskussion teilzunehmen. Selbstverständlich streamen wir aber auch weiterhin unsere Online-Diskussionsrunden auf Youtube, Twitter und auf der Homepage des Digitalen Staat Online.

Ihre Vorteile: Mit unseren neuen Videokonferenzlösung können unsere Zuschauerinnen und Zuschauer interaktiv und mit einem erhöhten Maß an Datenschutz mit Fragen sowie Anmerkung an den Online-Diskussionsrunden beteiligen. Zu dem ist der Austausch mit den Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmern sowie der Zuschauer untereinander intensiver und unmittelbar möglich.

Wir arbeiten ständig daran neue Tools zu testen, die ein höheres Maß an Datenschutz gewährleiten. Wir werden Sie hierüber ständig informieren.

Weitere Informationen finden Sie in unsere Datenschutzerklärung. Wir freuen uns über Ihre aktive Teilnahme am Digitalen Staat Online.

ZU GAST

Historie

Seit über zwanzig Jahren veranstaltet der Behörden Spiegel das zentrale Kongress-Ereignis im Umfeld von IT und IT-gestützter Verwaltungsmodernisierung. Nun hat auch der Digitale Staat Online einen Diskussionsprozeß gestartet, der kontinuierlich den Digitalisierungsprozeß belgeitet.

Der digitale Transformationsprozess der öffentlichen Verwaltung bei Bund, Ländern und Kommunen ist eine der zentralen Aufgaben in der aktuellen Legislaturperiode auf Bundesebene, aber eben auch im Einklang mit Ländern und Kommunen. Diesen fortzusetzen und mit innovativen Lösungen zu unterstützen, setzt sich der Online-Diskussionsprozess zum Ziel.

Die mit zahlreichen Themenpartnern (u.a. Deutscher Landkreistag, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Initiative D21) abgestimmte Planung bietet ein dichtes und hochinformatives Programm mit hochrangigen Referentinnen und Referenten.

Die Marke

Der “Digitale Staat” ist seit Ende Juli 2018 eine geschützte Wort-Bildmarke. Mit der Eintragung in das Markenregister liegt die Inhaberschaft “Digitaler Staat” in Wort und Bild beim Behörden Spiegel. Vom Kongress “Digitaler Staat”, den 1.400 Teilnehmer im März 2020 besuchten, ging eine Aufbruchstimmung mit Signalwirkung aus.

Diese wird jetzt online aufgegriffen und verstetigt, damit Deutschland auch in diesem Bereich zu den Spitzenreitern in Europa aufsteigt. Digitale Verwaltung, Digitale Gesellschaft und Digitale Souveränität sind die Kernthemen des Online-Diskussionsprozesses.

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Digitalisierung ist Schirmherrin des Digitalen Staat Online.

PARTNER

FOLLOW US ON TWITTER

INTERVIEWS AUF DEM ``GRÜNEN SOFA``

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG

Fragen?

0228 - 970 970

anmeldung@digitaler-staat.online

Programmschwerpunkte

  • Digitale Verwaltung
  • Digitale Gesellschaft
  • Digitale Souveränität
  • Digitale Akademie